Medizinische Doktorarbeit - Hilfe beim Schreiben Ihrer Dissertation

Die Medizin ist eines der komplexesten Studienfächer. Nutzen Sie für die Erbringung von Studienleistungen die Hilfe professioneller Akademiker und bringen Sie Ihr Studium entspannt hinter sich!

Das Medizinstudium ist voller Herausforderungen: In jedem Semester müssen die Studierenden zahlreiche schriftliche und mündliche Prüfungen absolvieren. Die größten Hürden stellen das Physikum, das sogenannte „Hammerexamen“ und die Doktorarbeit dar.

Informationen zum Medizinstudium

Obwohl das Medizinstudium kein leichtes Studienfach ist, gibt es jedes Jahr wesentlich mehr Bewerber an den Universitäten als Plätze verfügbar sind. Das Studium ist zulassungsbeschränkt, der NC liegt in der Regel zwischen 1,0 und 1,6. Wer einen der begehrten Studienplätze erhält, bekommt innerhalb der nächsten Jahre eine fundierte wissenschaftliche ebenso wie praktische Ausbildung. Die Regelstudienzeit umfasst 12 Semester und drei Monate. Das Studium gliedert sich in den vorklinischen sowie den klinischen Teil. Neben Klausuren und mündlichen Prüfungen in jedem Semester entscheiden das Physikum und das Staatsexamen über den Erfolg des Studiums. Außerdem sammeln die Studierenden praktische Erfahrungen während der Famulatur und des praktischen Jahres.

Mit dem erfolgreichen Bestehen des „Hammerexamens“ ist die Ausbildung eines Mediziners jedoch noch nicht abgeschlossen. Im Anschluss an das Studium steht die  Facharztausbildung, während der viele Absolventen auch ihre Doktorarbeit schreiben. Einigen gelingt es sogar, trotz der hohen Anforderungen des Studiums ihre Doktorarbeit während der Studienzeit zu verfassen. Sind das Studium und die Facharztausbildung erfolgreich abgeschlossen, steht einer Approbation als Arzt oder Ärztin in der Regel nichts mehr im Wege. Um sich mit einer Praxis niederzulassen, ist der Doktortitel nicht erforderlich, jedoch gilt für viele die Ausbildung erst mit dem Erreichen des Doktorgrades als wirklich beendet.

Wie können Ihnen unsere Ghostwriter in Medizin helfen?

Obwohl das Medizinstudium einen hohen Schwierigkeitsgrad besitzt, möchten viele Studenten dennoch ihr Studium innerhalb der Regelstudienzeit beenden. Mit dem Studium eines Fachs  wie Medizin geht oftmals eine sehr hohe Erwartungshaltung einher. Deshalb sind viele Studierende nicht nur dem zeitlichen Druck ausgesetzt, sondern empfinden die regelmäßigen Prüfungen auch als psychische Belastung. Insbesondere wenn Sie neben dem Studium arbeiten müssen, um Ihren Lebensunterhalt zu finanzieren, kann die doppelte Belastung dazu führen, dass aus einer einfachen Prüfung eine große Herausforderung wird. Viele Prüfungen in der Medizin werden nicht in jedem Semester wiederholt, weswegen das Nichtbestehen oftmals dafür sorgt, dass die Studierenden ein ganzes Jahr verlieren, bevor sie die Prüfung wiederholen können. Wenn Sie also wenig Zeit haben und ihr Studium trotzdem innerhalb der Regelstudienzeit beenden möchten, können Sie auf die Hilfe unserer professionellen Ghostwriter zurückgreifen. Wir begleiten Sie Ihr ganzes Studium hindurch.

So funktioniert acadoo

Unsere Autoren und Lektoren haben einen wissenschaftlichen Hintergrund und sind mit den unterschiedlichen Themengebieten der Medizin vertraut. Ihre langjährige akademische Erfahrung macht es ihnen leicht, Ihnen bei der Vorbereitung auf eine mündliche Prüfung zu helfen oder relevante Literatur für eine schriftliche Arbeit zu recherchieren. Vor dem Physikum und dem Examen am Ende des Studiums arbeiten unsere Ghostwriter mit Ihnen den relevanten Stoff des Studiums durch und bereiten Sie auf die Prüfung vor. Wenn Sie nach Abschluss Ihres Studiums die Doktorarbeit anstreben, beraten wir Sie schon bei der Auswahl des Themas und begleiten Sie bis zur Verteidigung Ihrer Arbeit vor dem Prüfungsausschuss.

Tipps für einen erfolgreichen Abschluss in Medizin

Wer sich für das Medizinstudium entscheidet, weiß in der Regel schon, dass ihn kein Spaziergang erwartet. Wir empfehlen Ihnen, schon die Grundlagenfächer der ersten Semester ernst zu nehmen. Fertigen Sie Mitschriften der Vorlesungen an und bereiten Sie praktische Kurse schriftlich nach – diese Aufzeichnungen helfen nicht nur, das gerade Gelernte besser im Kopf zu behalten, sondern werden Ihnen außerdem das Lernen für die großen mündlichen Prüfungen erleichtern. Beginnen Sie schon frühzeitig mit der Lektüre einschlägiger Lehrwerke und nutzen Sie bebilderte Atlanten zum Lernen.

Für den erfolgreichen Abschluss des Medizinstudiums benötigen Sie nicht nur medizinisches Wissen. Um die medizinischen Zusammenhänge begreifen zu können, ist es sinnvoll, sich grundlegendes Wissen in den Fächern Biologie,  Chemie und Physik anzueignen. Wir empfehlen Ihnen außerdem, einen Kurs in englischer Fachsprache zu belegen, denn viele Veröffentlichungen sind auf Englisch verfasst. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Teil Ihrer Famulatur oder Ihres praktischen Jahres im Ausland zu absolvieren. Auch dann sollten Sie sich frühzeitig mit der medizinischen Fachsprache des jeweiligen Landes auseinandersetzen.

Wenn Sie an Ihrem medizinischen Institut eine Doktorarbeit schreiben möchten, sollten Sie sich frühzeitig einen Mentor suchen und diesen auf ein Thema ansprechen, das sowohl forschungsrelevant als auch für Sie persönlich von Interesse ist.

Doktortitel in der Medizin

Um hinter der Berufsbezeichnung Arzt den Doktortitel in Form von „Dr. med.“ tragen zu dürfen, muss nicht nur die Abschlussprüfung bestanden, sondern auch eine Dissertation angefertigt werden.

Obwohl der Doktortitel für den Beruf als Arzt oder Ärztin in einem Krankenhaus oder einer niedergelassenen Praxis nicht verpflichtend ist, ist er für viele Medizinstudierende ein fester Bestandteil des Studiums. Viele Studierende beginnen schon während der Studienzeit mit ihrer Dissertation. 

Wie ist die medizinische Doktorarbeit aufgebaut?

In der Medizin unterscheidet man zwischen zwei Arten einer Doktorarbeit. Statistische Doktorarbeiten untersuchen im Rahmen von rückblickenden oder vorausschauenden klinischen Studien z.B. den Einfluss von Medikamenten auf eine Erkrankung oder die Psyche. Solche Arbeiten erfordern keine Versuche im Forschungslabor und sind deshalb etwas weniger zeitaufwändig als experimentelle Doktorarbeiten, in deren Rahmen beispielsweise neue Varianten eines Medikaments entwickelt oder getestet werden. Je nach Inhalt und Aufwand der statistischen oder experimentellen Forschungen unterscheidet sich auch der Umfang einer Doktorarbeit, der zwischen 15 und 300 Seiten liegen kann. Auch wenn statistische oder experimentelle Ergebnisse in erster Linie in Form von Tabellen vorliegen, obliegt es dem Doktoranden, seine Forschungsergebnisse in Textform zu formulieren.

Die Verleihung der Doktorwürde

Um nach dem Studium schneller in den Beruf einsteigen zu können, beginnen viele Studierende schon zwischen dem 5. und 10. Semester ihres Medizinstudiums mit der Anfertigung ihrer Doktorarbeit. Das legt zwar zusätzlichen zeitlichen und psychischen Druck auf die Doktoranden, jedoch vermeiden sie auf diese Weise, nach dem Studium berufsbegleitend forschen zu müssen. Doch auch wenn die Forschungen bereits im Studium durchgeführt werden – die sogenannte Disputation, während der Sie Ihre Doktorarbeit vor einem Ausschuss verteidigen möchten, kann erst nach dem bestandenen Staatsexamen abgelegt werden.

In anderen Ländern wird der Doktortitel nach dem Abschluss des Studiums ohne eine weitere Promotionsleistung verliehen. Dieses sogenannte Berufsdoktorat entspricht dem deutschen Staatsexamen.

Die Dissertation ist eine Herausforderung, der Sie sich nicht alleine stellen müssen. Wir unterstützen Sie bei Ihrem Promotionsvorhaben!

Sie haben wenig Zeit, weil Sie Ihre Dissertation in der Medizin studien- oder berufsbegleitend schreiben? Sie fühlen sich den Anforderungen im Alleingang nicht gewachsen? Unsere professionellen Akademiker unterstützen Sie in genau dem Maße, wie Sie es wünschen.

Coaching und Beratung während Ihrer Dissertation in Medizin

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie unsere Ghostwriter Ihnen beim Anfertigen Ihrer Dissertation helfen können. Wenn Sie sich noch unsicher über Inhalt und Umfang Ihres Themas sind, können wir Vorlagen beschaffen, an denen Sie während Ihrer Arbeit orientieren können. Selbstverständlich können Sie sich derartige Vorlagen auch von älteren Kommilitonen besorgen, doch sie können auch von unseren Autoren stammen. Im Verlauf der Bearbeitungsphase Ihrer Dissertation stehen Ihnen unsere Ghostwriter beratend zur Seite. Unser Coaching berührt nicht nur inhaltliche, sondern auch strukturelle und formale Aspekte Ihrer Forschung.

Insbesondere an großen Universitäten sind die Mentoren nicht immer erreichbar, so dass Sie kurzfristige Fragen mit unseren Autoren auf kurzem Wege klären können. Die Forschung im Labor können wir Ihnen nicht abnehmen. Jedoch können Ihnen unsere Autoren bei allem anderen assistieren: Wenn es um wissenschaftliche Recherche, das Anfertigen von Exzerpten oder das Auswerten von empirischen Studien geht, sind wir Ihr Ansprechpartner.

Studienbegleitende vs. berufsbegleitende Dissertation in Medizin

Egal, ob Sie Ihre Dissertation während des Studiums oder nach Ihrem Einstieg in den Beruf schreiben: Der zusätzliche zeitliche und psychische Druck belastet viele Medizinstudierende. Während Ihres Studiums können unsere Ghostwriter Sie mit Nachhilfe und Coaching für die theoretischen Prüfungen unterstützen, während sie bei einer berufsbegleitenden Arbeit die nötige Ruhe und Konzentration aufbringen können, die Ihnen nach einem langen Tag im Krankenhaus schwerfällt. Natürlich übernehmen unsere Autoren auch die gesamte Schreibarbeit sowie Lektorat und Formatierung Ihrer Dissertation – und das selbstverständlich unter höchster Wahrung von Diskretion und Datenschutz.

Fachrichtungen in Medizin

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709