Doktorarbeit in Augenheilkunde

So funktioniert acadoo

Ihre Dissertation in Augenheilkunde. Wir helfen Ihnen!

Ihre Promotion im Fachbereich der Augenheilkunde

Im medizinischen Bereich werden grob drei Arten von Promotionsarbeiten unterschieden. Bei der Retrospektiven Arbeit werden Patientendaten aus den Akten erfasst und mit der Hilfe von statistischen Methoden ausgewertet und dargestellt. Die Klinische Promotion untersucht Behandlungsmethoden anhand einer Gruppe von Patienten. In größeren Forschungszusammenhängen werden die hier erzielten Ergebnisse mit einer Kontrollgruppe verglichen und dementsprechend in ein größeres Forschungsvorhaben eingebunden. Die Klinische und Retrospektive Promotion stellen die häufigsten Dissertationsarten im medizinischen Bereich dar. Beide Ansätze lassen es grundsätzlich zu, die Arbeiten auch neben den beruflichen Verpflichtungen zu schreiben. Anders sieht es bei der dritten Promotionsart aus. Am aufwendigsten ist ohne Frage die Experimentelle Doktorarbeit. Hierfür wird eine Fragstellung anhand von Laborexperimenten untersucht, was in der Regel sehr zeit- und auch arbeitsintensiv ist. Für die Realisierung einer experimentellen Arbeit werden dazu noch Laborräume und weitere Arbeitsmittel benötigt. Diese Art der Promotion erfordert daher eine sehr viel längere Bearbeitungszeit und ist daher mit der Einwerbung von Stipendien oder Arbeitsmittelzuschüssen verbunden.

Lassen Sie sich von unseren Akademiker während Ihrer Dissertation helfen

Egal für welche Art der Promotion man sich im Rahmen eines Medizinstudiums entscheidet, das Verfassen einer Doktorarbeit ist ein zeitaufwendiger und mühseliger Prozess. In der Regel werden für die Recherche und das Schreiben der Arbeit rund zwei Jahre veranschlagt. Dabei hängt die Bearbeitungszeit natürlich stark von den beruflichen und persönlichen Umständen des Promovierenden ab sowie von der Thematik und den Promotionsbedingungen. In vielen Fällen hat der wissenschaftliche Betreuer einer Arbeit kaum die Zeit und Muße, um sich mit allen Fragen rund um das Thema Promotion mit Ihnen auseinanderzusetzen. Viele Betreuer bieten keinerlei Unterstützung an, da sie selbst beruflich zu stark eingebunden sind.

In diesem Fall, bietet es sich an, professionelle Unterstützung zu suchen. Insbesondere wenn man unter starken zeitlichen oder beruflichen Stress steht, kann das Hinzuziehen eines Ghostwriters angebracht sein. Dabei hilft es oft schon, sich mit unseren Autoren zu unterhalten bzw. sich gezielt Hilfe für bestimmte Fragen zu holen. Der Austausch mit einem professionellen Schreiber kann Denk- und Schreibblockaden lösen oder Ihnen bei der Konzeption einer Promotion helfen.

Das Studium der Augenheilkunde

Der Fachbereich Augenheilkunde ist eine der ältesten Gebiete der Medizin und wird als Teilgebiet der Chirurgie betrachtet. Häufig werden in diesem Bereich methodische oder klinische Fragestellungen für die Promotion bearbeitet. Dabei sind besonders retrospektive Arbeiten als Promotionsthemen beliebt, die auswerten wie sich Behandlungsmethoden auf bestimmte Patientengruppen auswirken. Für derartige Arbeiten müssen nicht nur Patientenakten ausgewertet, sondern die Ergebnisse auch mithilfe statistischer Methoden analysiert und visualisiert werden. Gerade dieser Punkt stellt viele Mediziner vor Probleme, da die Auswertung von empirischem Datenmaterial in der universitären Ausbildung kaum eine Rolle spielt. Für die Erfassung und Auswertung dieser Daten stehen verschiedene Datenbankprogramme zur Verfügung, deren Handhabung von unseren Autoren beherrscht wird. Gerade in diesem Bereich unterstützen wir viele Kunden. Der Einsatz eines Profis für derartige Aufgaben spart nicht nur Zeit und Mühe, sondern garantiert auch, dass Sie wissenschaftliche korrekte Ergebnisse erhalten.

Im Bereich der Augenheilkunde stehen neben retrospektiven Arbeiten natürlich auch experimentelle und klinische Themen zur Auswahl. Dank der technischen Weiterentwicklung hat sich besonders der Fachbereich Augenheilkunde in den letzten Jahrzehnten dramatisch weiterentwickelt. Diese Weiterentwicklung spiegelt sich auch in den Forschungsthemen wider, die hier bearbeitet werden und die als Promotionsthema genutzt werden können. Dazu zählen z.B. Fragestellungen aus dem molekulargenetischem Gebiet sowie Themen zum verschiedenen Einsatz von Lasern bei der chirurgischen Behandlung und Therapie der verschiedensten Augenerkrankungen. Gerade im Bereich der Augenheilkunde ergeben sich große Schnittpunkte zur Biotechnologie. Dieser Forschungszweig wird in Deutschland zurzeit stark gefördert und bietet damit viele Möglichkeiten für Promotionsthemen. Da dieser Fachbereich der Medizin wie gesagt besonders traditionsreich ist und bereits in der Antike praktiziert wurde, werden im Fach Augenheilkunde auch medizinisch-historische Arbeiten geschrieben.

Bevor Sie uns kontaktieren, bietet es sich bei jedem Thema an, dies mit dem Betreuer zu besprechen, um mögliche Schwerpunkte bzw. Problemstellen zu identifizieren, bei denen wir Ihnen helfen können. Dabei gilt, je mehr Material und Informationen Sie bereits gesammelt haben, desto schneller und professioneller können wir Sie beraten.

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

TOP DIENSTLEISTER
2017
sehr gut
175 Bewertungen
auf kundennote.com
 
Ausgezeichnet.org