Doktorarbeit in Pflegemanagement

So funktioniert acadoo

Sie möchten Ihre Karriere in der Pflegedienstleitung vorantreiben?

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Doktorarbeit in Pflegemanagement!

Die Gesellschaft altert heute wesentlich stärker als dies früher der Fall war. Verbesserungen in der medizinischen Behandlung sowie der Lebensumstände sorgen dafür, dass die Menschen älter werden. Nicht zuletzt aufgrund des steigenden Bedarfs an qualifizierten Pflegekräften hat sich die allgemeine Sichtweise auf die Pflege gewandelt. Pflegeberufe werden in der Regel hoch angesehen und werden zunehmend akademisiert.

Warum in Pflegemanagement promovieren?

Eine Promotion in Pflegemanagement bietet sich für Absolventen der Fachgebiete Pflegewissenschaft, Pflegemanagement oder Pflegewirtschaft an. Diese Studiengänge werden vor allem an Fachhochschulen angeboten, die teilweise unter freier Trägerschaft stehen und oftmals nicht nur staatlich, sondern auch kirchlich anerkannt sind. In der Regel wird das Studium mit dem Bachelor- bzw. Masterabschluss beendet, es besteht aber die Möglichkeit, nach dem Master in einen Promotionsstudiengang zu wechseln oder frei zu promovieren.

Promotionsstudiengänge in Pflegemanagement werden bisher nur vereinzelt angeboten, z.B. an der Rheinischen Fachhochschule Köln oder der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar, und eignen sich für Pflegewissenschaftler, die eine Führungsposition oder eine Karriere in der wissenschaftlichen Forschung anstreben. Während Promotionsstudiengänge häufig ein Vollzeitstudium verlangen, können Sie eine freie Promotion auch berufsbegleitend durchführen.

Wie können Ihnen unsere Ghostwriter helfen?

Wenn Sie sich für eine Doktorarbeit in Pflegemanagement entschieden haben, stehen Sie vor neuen wissenschaftlichen Herausforderungen. Anders als in Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten verlangt eine Dissertation wissenschaftliches Arbeiten auf höchstem Niveau. Als Doktorand sollen Sie unter Beweis stellen, dass Sie eigenständig eine wissenschaftlich anspruchsvolle Doktorarbeit anfertigen und grundlegende sowie praxisrelevante Problemstellungen aus dem Gesundheitsbereich bearbeiten können. In den Teildisziplinen Praxis, Pädagogik und Management verknüpfen Sie theoretisches Basiswissen mit praxisnahen Aspekten und entwickeln einen Lösungsansatz für konkrete Probleme. Nicht nur sollen Sie mit Ihrem Dissertationsthema neue wissenschaftliche Erkenntnisse erbringen, erwartet wird auch eine sprachlich einwandfreie sowie fachlich hochwertige Ausführung Ihrer Forschungsergebnisse. Dabei sorgt insbesondere eine berufsbegleitende Promotion für hohen zusätzlichen Druck, denn Sie müssen nach einem langen Arbeitstag bzw. am Wochenende die Motivation für Ihre Forschungen aufbringen. An dieser Stelle kommen wir ins Spiel. Denn auch wenn Sie einen Promotionsstudiengang absolvieren, der Ihre Dissertation strukturiert begleitet und Sie schrittweise auf die Anfertigung Ihrer Doktorarbeit vorbereitet, gibt es einige Aufgaben, die wir Ihnen abnehmen können.

Unsere Ghostwriter haben neben einer akademischen auch eine berufliche Laufbahn hinter sich und sind sowohl mit der theoretischen Wissenserarbeitung als auch praxisbezogenen Abläufen vertraut und können Ihnen wertvolle Impulse für die Ausarbeitung Ihrer Dissertation geben. Von der Eingrenzung des Themas bis zur Abgabe begleiten wir Sie und stehen Ihnen bei Fragen und Problemen zur Seite. Nachdem wir gemeinsam mit Ihnen das Thema auf eine zentrale Fragestellung eingegrenzt haben, erstellen wir eine erste Gliederung auf der Grundlage von Arbeitshypothesen, die wir ebenfalls gemeinsam mit Ihnen erarbeiten. Anschließend beginnen wir eine umfangreiche Literaturrecherche und sichten bzw. exzerpieren die relevante Literatur für Sie, während Sie sich auf Ihren Studiengang, Ihren Berufsalltag oder Ihre Forschung konzentrieren. Einige Themen, die für das Pflegemanagement relevant sind, können empirische Forschungen enthalten, die Sie in Archiven oder in Pflegeeinrichtungen durchführen. Auch bei der Vorbereitung und Auswertung dieser Aufgabe unterstützen unsere Ghostwriter Sie gerne. Unsere Betreuung Ihrer Doktorarbeit umfasst darüber hinaus verschiedene Schreibarbeiten, ein professionelles Lektorat sowie die Formatierung nach den Vorgaben des Lehrstuhls.

Tipps für Ihre erfolgreiche Promotion in Pflegemanagement

Bevor Sie mit Ihrer Doktorarbeit in Pflegemanagement beginnen, sollten Sie sich entscheiden, welche Art der Promotion für Sie in Frage kommt. Mit einer begleiteten Dissertation im Rahmen eines Promotionsstudiengangs an einer Fachhochschule erhalten Sie wichtiges Wissen aus den für Ihre Arbeit relevanten Fachbereichen sowie eine intensive Betreuung Ihrer Promotion. Häufig sind diese Studiengänge jedoch nicht frei von Studiengebühren. Wir empfehlen Ihnen, sich vorab an den betreffenden Hochschulen über Kosten und Studieninhalte zu informieren. Wenn Sie stattdessen eine freie Promotion angehen möchten, ist es sinnvoll, schon frühzeitig mit der Suche nach einem Doktorvater zu beginnen. Führen Sie ein intensives Vorgespräch mit Ihrem Mentor und besprechen Sie ausführlich inhaltliche Vorgaben sowie den Umfang der Dissertation. Wenn Sie keine eigene Idee für ein Doktorarbeitsthema haben, können Sie gemeinsam mit einem unserer Ghostwriter einen Themenvorschlag entwickeln und diesen dann Ihrem Mentor vorstellen. Wichtig ist außerdem, dass Sie ein Thema wählen, das für Sie persönlich relevant oder interessant ist.


Studium des Pflegemanagements

Das Studium des Pflegemanagements bereitet auf den Beruf als Pflegedienstleiter vor. Hier finden Sie Informationen zum Studium!

Der Pflegesektor hat sich in den letzten Jahren einem starken Wandel gegenübergesehen. In dem Maße, wie Gesundheit und Pflege relevanter für die Gesellschaft geworden sind, wurden Pflegeberufe nicht nur höher anerkannt, sondern auch zunehmend akademisiert.

Voraussetzungen für das Pflegemanagement-Studium

Aufgrund des steigenden Bedarfs an qualifizierten Pflegekräften erfahren Studiengänge des Fachbereichs Pflegewissenschaften einen großen Zulauf. Das Studium des Pflegemanagements, das einen Teilbereich der Pflegewissenschaft darstellt, vermittelt weiterführende Kenntnisse im Bereich Pflegeeinrichtungsleitung von Kliniken, Pflegeheimen oder ambulanten Diensten. Häufig richten sich die Studiengänge des Pflegemanagements, die vor allem an praxisorientierten Fachhochschulen angeboten werden, an ausgebildete Pflegekräfte, die sich beruflich weiterbilden möchten und eine leitende Stelle in der Pflege anstreben. Der Übergang aus dem Pflegewissenschaftsstudium ist aber ebenso möglich wie auch der Einstieg ohne abgeschlossene Berufsausbildung. In diesem Fall setzen die Hochschulen in der Regel aber zumindest ein Praktikum im Pflegebereich voraus.

Aufbau und Inhalte des Studiums

Neben dem klassischen Vollzeitstudium an der Hochschule werden im Bereich Pflegemanagement auch duale oder berufsbegleitende Studiengänge angeboten. Auf diese Weise können die Studierenden sich weiterbilden und für leitende Posten qualifizieren, gleichzeitig aber im Beruf bleiben. Auf dem Stundenplan stehen neben pflegewissenschaftlichen Grundlagenfächern u.a. Kurse in Personalführung, Organisationsleitung, Soziologie, Psychologie, Rechtswissenschaft sowie Betriebswirtschaftslehre. Durch seine interdisziplinäre Ausrichtung vermittelt das Studium eine umfassende Ausbildung sowie kommunikative und psychosoziale Kompetenzen. In der Regel sind verschiedene Praktika sowie oftmals ein Praxissemester fester Bestandteil des Studiums. In diesem Zeitraum wenden die Studierenden unter der Anleitung von erfahrenen Pflegekräften ihr im Studium erworbenes Wissen in der Praxis an und übernehmen bereits eigenständig Aufgaben, die ihrem Ausbildungsstand entsprechen. Das Studium endet mit dem Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss und dauert auch berufsbegleitend in der Regel nicht länger als vier bis fünf Jahre.

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

TOP DIENSTLEISTER
2017
sehr gut
175 Bewertungen
auf kundennote.com
 
Ausgezeichnet.org