Doktorarbeit in Psychiatrie und Psychotherapie

So funktioniert acadoo

Lassen Sie sich beim Schreiben Ihrer Dissertation im Bereich der Psychiatrie und Psychotherapie helfen

Schreiben Sie Ihre Doktorarbeit in Psychiatrie und Psychotherapie mit uns!

Fachärzte dieses Fachgebietes befassen sich mit der Diagnose und Behandlung von psychischer und psychosomatischer Erkrankungen. Dabei werden alle Erkrankungen behandelt, die die Psyche des Menschen stören, egal ob diese körperlichen oder seelischen Ursprungs sind.  Als medizinische besteht die Psychiatrie seit dem Ende des 18. Jahrhunderts. Die Grundlagen für die moderne Psychiatrie wurden allerdings erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts gelegt, aus dieser Zeit stammt auch die grundlegende Erkenntnis, dass psychische Erkrankungen auf Erkrankungen des Gehirns zurückzuführen sind.

Zu den häufigsten seelischen Krankheiten die von Fachärzten dieser Disziplin behandelt werden zählen Depressionen, Schizophrenien, Demenzen, Sucht- und Angsterkrankungen, schwere Persönlichkeitsstörungen und psychosomatische Störungen. Für die Behandlung dieser Krankheitsbilder stehen eine Reihe von wissenschaftlich fundieren Therapien zur Verfügung, die in der Regel individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden. Die modernen Therapiekonzepte gehen dabei von einem multimodalen Ansatz aus, der alle Lebensbereiche eines Patienten in der Behandlung berücksichtigt. Zu den häufigsten Therapien zählen u.a. Psychotherapeutische Einzel- und Gruppengespräche, die Soziotherapie, die Ergotherapie, die Konzentrationstherapie, die Gestaltungstherapie, die Entspannungs- und Bewegungstherapie. Neben der ambulanten therapeutischen Therapie kann mitunter auch ein stationärer Klinikaufenthalt in Betracht gezogen sowie die Therapie medikamentös unterstützt werden. Ziel dieser Therapien ist die entscheidende Verbesserung der Lebensqualität des Patienten. Bei der Anwendung aller Therapieformen im Bereich der Psychotherapie und Psychiatrie gilt, dass Freiheit mehr wiegt als Gesundheit, d.h. jeder Patient kann selbst bestimmten, ob er eine Therapie in Anspruch nimmt oder nicht. Dieser Grundsatz wird nur dann eingeschränkt, wenn der Patient eine Gefahr für sich oder andere darstellt.

Der Begriff „Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie“ hat die davor üblichen Facharztbezeichnungen "Facharzt für Psychiatrie" sowie  "Nervenarzt" (als kombinierte Facharztausbildung aus Psychiatrie und Neurologie) abgelöst. Somit ist die Psychotherapie fester Bestandteil bei der Facharztausbildung der Psychiater.

Um als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie tätig zu werden, muss eine fünfjährige Weiterbildung absolviert werden. Diese besteht aus einer vierjährigen Tätigkeit im Bereich der Psychiatrie und Psychotherapie, davon zwei Jahre Stationsdienst.  Anrechenbar sind hier einjährige Tätigkeiten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie oder Psychosomatische Medizin. Anrechenbar sind ebenfalls ein halbes Jahr Dienst in der innere Medizin und Allgemeinmedizin oder Neurochirurgie bzw. Neuropathologie. Ein Jahr muss der zukünftige Facharzt in der Neurologie arbeiten.

Wir von acadoo helfen Ihnen beim Schreiben Ihrer Doktorarbeit in Psychiatrie und Psychotherapie

Zusätzlich zu dieser Facharztausbildung ist es fast obligatorisch einen Doktortitel zu erwerben. Wer eine Führungsposition in der Wissenschaft oder Forschung anstrebt, für den ist und bleibt der Doktortitel obligatorisch. Egal für wie das Promotionsthema lautet, wird sich im Rahmen eines  Medizinstudiums für eine Dissertation entscheidet, sollte sich im Klaren darüber sein, dass das Verfassen einer Doktorarbeit ist ein zeitaufwendiger und mühseliger Prozess ist. In der Regel werden für die Recherche und das Schreiben der Arbeit rund zwei Jahre veranschlagt. Dabei hängt die Bearbeitungszeit natürlich stark von den beruflichen und persönlichen Umständen des Promovierenden ab sowie von der Thematik und den Promotionsbedingungen. In vielen Fällen hat der wissenschaftliche Betreuer einer Arbeit kaum die Zeit und Muße, um sich mit allen Fragen rund um das Thema Promotion mit Ihnen auseinanderzusetzen. Viele Betreuer bieten keinerlei Unterstützung an, da sie selbst beruflich zu stark eingebunden sind.

In diesem Fall, bietet es sich an, professionelle Unterstützung zu suchen. Insbesondere wenn man unter starken zeitlichen oder beruflichen Stress steht, kann das Hinzuziehen eines Ghostwriters angebracht sein. Dabei hilft es oft schon, sich mit unseren Autoren zu unterhalten bzw. sich gezielt Hilfe für bestimmte Fragen zu holen. Der Austausch mit einem professionellen Schreiber kann Denk- und Schreibblockaden lösen oder Ihnen bei der Konzeption einer Promotion helfen. Unsere erfahrenden Autoren helfen aber auch bei der Literaturrecherche und Datenauswertung. Bei Bedarf überarbeitet der Ghostwriter einen bereits geschriebenen Text bzw. kann Ihnen bei konkreten fachlichen Fragen weiterhelfen.

Wir führen natürlich auch eine Plagiatskontrolle durch, um sicherzustellen, dass fremdes Gedankengut ordnungsgemäß gekennzeichnet wurde. Damit entlasten wir Sie zeitlich und stellen sicher, dass ihre Arbeit formal und wissenschaftlich einwandfrei ist.

Jetzt unverbindlich anfragen:

* Wir schützen ihre Privatsphäre, Ihre Anfrage wird absolut diskret bearbeitet.

Telefon: 0211 88231 709

TOP DIENSTLEISTER
2017
sehr gut
175 Bewertungen
auf kundennote.com
 
Ausgezeichnet.org